Dienstag, 9. April 2019

Mein Swap für OnStage München 2019 Box mit dem Tütenboard

Blogbeitrag enthält Werbung!

Heute möchte ich euch meinen Swap
für München zeigen und
auch gleich eine kleine Bilder-Anleitung dazu geben:


Box mit dem 

Tüten-Stanzboard

nach einer Idee von:
Kerstin von "mein Kreativlabor"
Man benötigt für eine Box,
einen halben Bogen Farbkarton (10,5cm x 29,7cm)
Dieser wird gefalzt, auf der einen Seite bei 7cm / 14cm / 21cm und 28cm (kurze Falzlinien)
auf der anderen Seite bei 3,5cm von beiden Seiten (lange Falzlinien). Das müsste dann so aussehen:


Als nächstes verwende ich ein Tütenboard und punche bei allen kurzen Falzlinien (oben und unten), in dem ich die Falzlinie an die Nase bzw. Startlinie lege.
Außerdem wird auch am Anfang gepuncht. Euer Farbkarton sieht dann wie folgt aus:
Nun noch die Klebelasche zurechtschneiden:
Mit der Klebelasche, klebe ich nun die Box zusammen.
Der Boden, wie auch der Deckel entsteht, durch die Laschen, die ich wie einen "Umzugskarton" verschließe.
In meiner Box sind 5 Zuckerschiffchen verpackt.


Nun habe ich noch eine Banderole gestaltet. 
Dazu benötigt man einen Streifen Farbkarton (3cm x 29,7cm) den man nach dem Anpassen auf die richtige Länge kürzt.
Zum Anpassen habe ich den Streifen mittig auf die Box gelegt, da ich später den Übergang durch das Etikett verdecken möchte.
Beim Umlegen des Bandes, schaue ich, dass der Streifen eng an der Box anliegt und fahre die Kante mit dem Finger nach. Dann kürze ich den Streifen.
Um saubere Kanten zu erhalten werden alle Kanten noch mit dem Falzbein bearbeitet.
Kleber an die Enden des Streifens machen (auf der einen Seite oben, auf der anderen Seite unten)
und zum Zusammenkleben, um die Box wickeln.

 Jetzt kann dekoriert werden. In meinem Fall mit einem Etikett und einem Button.
Falls Du Fragen, oder Interesse an den Materialien für diese Box hast, dann melde dich doch einfach!
Ich freue mich auf Deine Mail an anja[at]mesmer.de

Liebe Grüße und viel Spaß beim Nachbasteln,

Anja
vom MES-MADE Team