Donnerstag, 8. Dezember 2016

Zuckerstange im Geschenk-Anhänger und die Geschichte vom "Candy Cane"

Auch diese Geschenk- Anhänger habe ich schon vor einigen Wochen gebastelt.
Bisher habe ich sie noch nicht veröffentlicht, weil ich auch gleich eine Anleitung mitliefern wollte.
Nun ist sie fertig.
Man benötigt:
  • ein Stück Tonkarton (300gr)  26cm x 5cm
  • ein Stück buntes Papier oder Karton 6,5cm x 4,5cm
  • ein Stück buntes Papier oder Karton 5,5cm x 4,5cm
  • ein schmales Band für die Schleife ca. 20cm
  • eine Handstanze mit einem Durchmesser von min. 1cm
  • etwas Klebstoff
  • eine Nadel mit großem Öhr oder ein Lochstanzer für das Band
  • eine Zuckerstange
Alles andere ist optional.

Als erstes wird das lange Stück Tonkarton gefalzt. Ich nehme immer das Maß ab Vorderkante.
Hier also, die erste Falzlinie bei 1cm, dann bei 3cm, bei 9cm und die letzte Falz liegt bei 11cm.

Dann brauchen wir ein Loch für die Zuckerstange. Ich habe die Stelle so gewählt, dass es leicht in den ersten Zentimeter-Falz herein reicht, da mein Stanzloch etwas größer ist.



     Die andere Seite des Streifens wurde von mir mit der Stanze "Gewellter Anhänger" von Stampin up gestanzt. Natürlich kann man auch einfach mit dem Locher oben mittig ein Loch machen, damit der Anhänger später am Geschenk befestigt werden kann.
    Nun geht es ans Falten und Kleben.
    So sollte das Ganze aussehen. Der erste Zentimeter dient nun als Klebefläche.








    Meine Anhänger habe ich immer leicht schräg nach oben geklebt. Man kann natürlich alle Flächen rechtwinklig lassen.



    Jetzt noch das Deko-Papier aufkleben. Dabei kommt das kleinere Teil nach unten und das große darüber.




    Für die beiden Band-Löcher habe ich ein
    "keine-Ahnung-wie-es-heißt-Teil" genommen. Es geht auch eine Lochzange oder eben eine Nadel mit großem Öhr (Stopfnadel).






    Für die restliche Gestaltung kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen.

    Zu den Zuckerstangen gibt es auch eine Geschichte, welche auf der Seite http://www.lgvgh.de " Die Geschichte von Candy Cane" nach zu lesen ist (danke Carmen für die Idee).
    Verschenkt doch diese Geschichte mit den Zuckerstangen
    Also ausdrucken, falten und entweder auf der Rückseite ankleben, oder versuchen sie innen anzukleben. So, dass man die Geschichte vielleicht "ausrollen" kann.
    Hierzu muss man dann etwas mit dem Format spielen.
    Ich finde es ist auf jeden Fall mal eine etwas andere Weihnachtsgeschichte.


    So, heute war es mal wieder etwas mehr.
    Allen, die bis hierhin durchgehalten haben, wünsche ich einen tollen Tag und vielleicht packt Euch ja die Bastel-Lust. Dann sendet mir doch Fotos von Euren Zuckerstangen- Anhängern, am Besten an anja[@]mesmer.de.
    Ich setze die Bilder, wenn Ihr wollt, hier unter diesen Beitrag, mit Eurem Namen.
    Falls Ihr darüber bloggt, würde ich mich über einen Link zu meiner Seite freuen.

    Liebe Grüße,

    Anja

    Kommentare:

    1. Toll.ich will sowas mit dir basteln.
      Bald !!!
      Grüssle Juddi

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Na, die machen wir frühestens im November wieder. ;) Uns fällt da vorher noch was anderes ein! :D
        Grüßle zurück! :*

        Löschen