Mittwoch, 21. September 2016

Die "Knopf-Türe"

Zurück aus der Sommerpause möchte ich euch mein neustes Projekt zeigen.
Einige wissen ja, dass ich mich mittlerweile in unseren Altbau eingenistet habe. Dieser Teil des Hauses wird vorerst nicht renoviert und so kann ich mich hier austoben.
Dieses Mal musste die Türe dran glauben.
Den Mittelteil der Türe habe ich mit Tafelfarbe bepinselt und drum herum einen Rahmen aus Knöpfen geklebt.
Wie das genau von statten gegangen ist, könnt ihr den folgenden Bildern entnehmen.





Das hier ist quasi die Zutatenliste:
Tafelfarbe
Klebeband zum Abkleben (nicht auf dem Bild)
Farbwalze
etwas Folie für den Boden
Heißklebepistole mit viiiiiel Nachfüllkleber
und natürlich
viiiiele Knöpfe

Los geht es:

Als erstes wird der Teil der Türe der zu streichen ist abgeklebt. Da ich kein Kreppband hatte musste mein tolles Verpackungsband herhalten!^^
Dann die Tafelfarbe in ein Schälchen füllen. Vor kurzem hatte ich Obst in so einem Styroporschälchen gekauft. Da ich es als Verschwendung ansehe sowas gleich wegzuwerfen, kam es mir hierfür gerade recht. So entfällt später die Reinigung! :D


Mit der Rolle auftragen. Da es bei mir nicht gleich richtig gedeckt hatte, wurde es trocken geföhnt und erneut gewalzt. Eben so lange bis die ganze Fläche schön gleichmäßig schwarz ist.



Wenn die Farbe getrocknet ist, kommt das Klebeband weg....


 und das Fitzelgeschäft beginnt!

Vorsicht HEISS!!

Knopf für Knopf mit der Heißklebepistole aufkleben.
Hierbei habe ich geschaut, dass die Farbkante immer von den Knöpfen verdeckt wurde.


Das zieht sich!



















Jetzt nur noch die Fäden vom Heißkleber wegmachen und schon ist die Knopf-Türe fertig.

Die Perlmut-Knöpfe funkeln besonders schön. :)

Wer weiß, vielleicht wollt ihr ja auch so eine Knopftüre, dann schickt mir doch Bilder von Euren Meisterwerken.

Liebe Grüße,

Anja

passend hier zu auch: Knopf-Lampe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen