Montag, 13. Juni 2016

Holunderblüten-Sirup ....wo bleibt der Sekt?!

Er ist fertig!
Doch von Anfang:

Vor 3 Tagen wagte ich mich in unseren Garten. Jaaaaa momentan ist es wirklich ein Wagnis! Es regnet, NEIN es KÜBELT hier seit Tagen...WOCHEN immer wieder und Sonnenstunden sind wirklich selten.
Jedenfalls begab ich mich hin zu unseren Holunderbüschen. Dies blühen nun schon seit einiger Zeit und ich wollte doch noch Holunderblüten-Sirup machen. Doch oh Schreck der große Busch VERLAUST!!!
Diese Biester!^^ Na ja wenigstens waren die beiden andere Büsche noch nicht befallen und so konnte ich eine große Schüssel voller Blüten ernten.

Diese wurden dann vorsichtig in stehendes Wasser getunkt, um Verschmutzungen zu entfernen.

Dann ging es zurück in eine saubere Schüssel, wo sich noch Zitronenscheiben und ein paar Orangenscheiben (natürlich alles UNBEHANDELT) dazu gesellten.

Auf dem Herd begann ein Liter Wasser, mit 1 Kilo Zucker und 25g Zitronensäure* zu kochen.


Nach dem Aufkochen durften sich die Holunderblüten sowie die Zitrusfruchtscheiben über ein laaangsames gemeinsames Zuckerbad freuen. 2 Tage wurden sie immer nur kurz durch ein bisschen Umrühren gestört.

Heute war nun der Badespass vorbei. Mit Hilfe eines Sieb, sowie eines sauberen Mulltuch wurde der Sirup abgeseiht und aufgefangen.
...und er duftet schon so herrlich nach Holunder!
Doch noch sind wir nicht ganz fertig. Ab mit dem süßen Zeug in einen Topf und nochmal aufkochen. Dann in saubere abgekochte Flaschen, verschließen und fertig!

Sobald das Zeug kalt ist mit Sprudel oder ... Sekt?! ...geniesen! ;)

Hier nochmal das Rezept im Schnelldurchlauf:

20-25 Holunderblütendolden (besser zuviel, als zuwenig)
1 unbehandelte Zitrone
1 unbehandelte Orange (oder 2 Zitronen)
1 Liter Wasser
1 Kilo Zucker
*25g Zitronensäure BITTE nicht die, die man zum Kaffeemaschinen entkalken nimmt! Ich hole meine immer aus der Apotheke!

Holunderblüten vorsichtig in stehendem Wasser waschen damit nicht zu viel Blütenstaub verloren geht.
Zitrone und Orange waschen und in Scheiben schneiden.

Wasser, Zucker sowie Zitronensäure im Topf aufkochen.

Alle Zutaten in eine verschließbare Schüssel geben und 3 Tage stehen lassen. Täglich 1x umrühren.
Dann den Sirup abseihen und erneut aufkochen. Noch heiß in saubere Flaschen füllen.
Bei mir waren es dann etwas mehr als 1,5 Liter.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Ausprobieren,

Anja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen