Dienstag, 9. Februar 2016

ZENDALA


ES verfolgt mich!! Schon vor ca. 1/2 Jahr habe ich es das erste Mal wahrgenommen, das "Malen zum Entspannen".
Bislang habe ich es immer weit weg geschoben, da ich doch meine Zeit "sinnvoller nutzen" wollte. PRODUKTIV! ;)
Selbst das Zendala-Buch, dass ich auf dem Bloggertreffen der Kreativmesse erhalten habe, ist erst einmal beiseite gelegt worden.

Doch am Sonntag hatte ich mal LUST, Lust auf Malen. Ohne großes Ergebnis, kein Portrait, kein aufwendiges Ölgemäle. Einfach mal "nur so" ohne Hintergedanken, einfach zum Entspannen. Also habe ich das Buch nun doch rausgesucht und die ersten Seiten kurz grob überflogen.

Das Wort "Zendala" setzt sich aus "Zendoodle" (meditatives Gekritzel) und Mandala (Urmuster mit harmonischer Ordnung) zusammen.

In dem Buch werden einfache Muster gezeigt und alles erklärt.

Viel benötigt man nicht. Eigentlich nur einen Stift und ein Stück Papier. Das geht also auch z.B. mit der Rückseite eines Kassenzettels und einem Bleistift.

Und ja, es entspannt wirklich! Ich wollte gar nimmer aufhören. Ich denke, es ist auch noch nicht fertig. Irgendwann werde ich das komplette Blatt "vollkritzeln"....wenn es mich wieder überkommt, die Lust am Malen.

Wer nun auch ein Einsteigerbuch möchte hier die ISBN des Zendala-Buches von Susnne Schaadt:
ISBN 978-3-86230-299-4
Art.-Nr.30299
erschienen im Christopherus-Verlag.

Oder einfach so drauflos kritzeln!


Liebe Grüße,


Anja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen