Montag, 1. Februar 2016

Schnelle Giotto-Torte

Manchmal braucht man was, das schnell geht. Hier hab ich euch mal mein Rezept für ein Torte die ratzfatz fertig ist. Ok, der Boden sollte schon fertig sein, aber der Rest muss nicht ewig kühlen oder ähnliches.

Ihr braucht:

1 - 1,25 Liter Schlagsahne (je mehr desto besser)
3 Päckchen Sahnesteif
3 Päckchen Vanillinzucker
4 "Stangen" Giotto
2 -3 Esslöffel Nutella (oder eine x-beliebige Schokocreme)
einen 3-teiligen Biskuitboden (meiner war dunkel)


Als erstes wird die Sahne mit Hilfe des Sahnesteifes und dem Vanillezuckers geschlagen bist sie schön standfest ist.

Dann 1/4 der Sahne beiseite nehmen und die Schokocreme unterheben.

Ein weiteres Viertel kommt in den Spritzbeutel zum Verziehren.

Von den Giottos eines für jedes Kuchenstückchen weglegen (bei mir meistens 12) den Rest zerkleinern. Meine schmeiße ich kurz in den Thermomix. Man kann sie aber auch einfach mit dem Messer fein hacken. Die Giottomasse nun gleichmäßig unter die restliche Sahne heben.

Auf den ersten Boden kommt nun die Schokosahne.
Zum Glattstreichen benutze ich gerne eine Edelstahl-Tortenschaufel.

Darauf nun Boden Nr. 2. Auf diesen nun ein Teil der Giotto-Sahne verteilen.

Nun den letzten Boden aufsetzten und mit der restlichen Giotto-Sahne die komplette Torte einstreichen.

Jetzt noch mit dem Spritzbeutel die Sahne oben in kleinen Häubchen aufspritzen, damit die Tortenaufteilung gleich vorgegeben ist.

Die beiseite gestellten Giotto´s auf die Sahnespritzer und fertig ist die Torte.


Guten Appetit*



*jaaa sie hat auch ein paar Kalorien, aber wir essen ja nicht jeden Tag Torte und immer nur gaaaaaanz kleine Stücke! ;)  :D

Heute habe ich leider nur ein Foto, da ich leider zu langsam war!^^


Liebe Grüße,

Anja



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen