Sonntag, 9. November 2014

Kuhmilchfreie Cupcakes

Seit kurzem ist bekannt, dass mein Liebster eine Milchallergie hat. Also versuchen wir nun diese komplett zu umgehen. Heute mal einer unserer ersten Backversuche ohne Butter, Milch, Sahne und Co. 

Als ersten Teig der auch für Muffins tauglich sein könnte kam mir mal wieder der Zebrakuchenteig in den Sinn. Die Butter wird ja darin durch Öl ersetzt und fluffig ist er durch das Mineralwasser auch. 


Hier nun das Rezept: 


300g Mehl

4 Eier
300g Zucker
1 P. Backpulver
1P. Vanillezucker
150g Öl
150g Minerawasser
1/2 Fl. Aroma (Vanille)

Muffinsform mit Papierförmchen.


Quelle: Zebrakuchen (für den Thermomix)


Alles zusammen mit dem Rührgerät verrühren, so das ein einheitlicher cremiger Teig entsteht.
Ich unterteile dann gerne die Masse und färbe sie noch mit Lebensmittelfarbe ein.

Nun mit einem Löffel die Masse in die Förmchen füllen. Löffel für Löffel immer in die Mitte der Mulden mit abwechselnder Teigfarbe. So entstehen Zebramuffins. Mir sind Kringel zu langweilig daher nehme ich gerne eine Gabel und marmoriere das Ganze noch.


Nun kommt das Blech in den auf 180°C vorgeheizten Backofen. 
25 Minuten dürfen sie es sich da dann gemütlich machen. Dann kurz die Stäbchenprobe und wenn kein Teig dran hängen bleibt, raus und abkühlen lassen.


Zum Cupcake gehört ja auch ein Topping. Dafür habe ich dieses Mal Soy Whip ausprobiert.

 Leider wird es nicht so schon fest wie Schlagsahne und kann daher auch nicht so filigran gespritzt werden (vielleicht hab ich es auch nur falsch aufgeschlagen. Ich werde wohl weiter üben ;) ).

Geschmacklich war beides top! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen