Montag, 24. November 2014

Cupcake-Etagere aus Schallplatten


Zu meinem letzten Geburtstag gab es das Motto "Schützenfest". Da brauchte ich noch eine Idee für die Tischdeko. Cupcakes waren geplant...aber wo wirken sie schön? 

Da bin ich eines Tages über unsere Uralt-Schallplatten gestolpert und die Idee war da! 

Wieder mal musste Herr Mes-made und die Jungs mit ran. Holzplatten bohren, Gewindestangen absägen und schrauben, schrauben, schrauben.

Das Schöne an diesen Cupcake-Ständern ist, dass sie individuell gestaltet und verändert werden können.













Der Fuß unten besteht aus einer Holzplatte in der eine Gewindestange befestigt wird. Auf diese werden die Schallplatten mittels Muttern und Unterlegscheiben fixiert. Bei hohen Cupcakes macht man die Abstände einfach zwischen den Platten größer.
Für die Oberfläche der Schallplatten fertigt man individuelle Aufleger an. Zu dieser Zeit hatten wir noch keinen Plotter daher noch ganz einfach mit der Schere ausgeschnitten.

Um das Ganze etwas schmutzunanfälliger zu machen, kann man dann die Aufleger auch noch mit Buchfolie beziehen. Natürlich gibt es auch noch andere Möglichkeiten die Muttern und Unterlagscheiben zu kaschieren.  Doch bei 20 Stück und Zeitmangel lebt man auch mit dem "Original" ;)


Oben bleibt dann ja immer noch die nackte Gewindestange stehen. Bei der Rosen-Etagere habe ich dafür einfach einen Cupcake-Salzstreuer zweckentfremdet.


Bei der Schützenfest-Etagere wurde einfach eine Luftgewehrscheibe aufgeklebt. 















Wie man sieht, da bleibt noch viel Spielraum was die Gestaltung anbelangt. 

Bei dem "Befüllen" muss man nur daran denken, dass die Schallplatten sich bei zu vielen Cupcakes durchbiegen. ;)












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen