Sonntag, 5. September 2021

Sagenweg in Pfullingen

Nach langem haben wir es heute endlich wieder einmal geschafft, eine kleine Tour zu machen.
Ziel war der Sagenweg in Pfullingen.
Laut Rezessionen einfach zu laufen. Ok, vielleicht nicht wenn man wie ich  lange nicht aus dem Haus kam.
So starteten wir auf dem empfohlenen Parkplatz in Pfullingen und wanderten immer schön bergauf Richtung erstem Etappenziel der Schillereiche, welche wir auch prompt übersehen haben, da kein Hinweisschild da war. 🤷‍♀️
Egal, der Kopf war schon  hochrot, dass ein Zurücklaufen nicht in Frage kam. 🤣
Also auf zum 2.Punkt dem Urschelgesicht. Am Parkplatz vorbei, kam dann auch noch eine tolle Holzliege mit super Aussicht. Kurzer Stopp um den Kopf auszudampfen und schon ging es wieder weiter.
Nach einem kleinen Pfad stand sie auch schon da, die Urschel.
Der Weg zum "Pelzmichel" war dann doch noch mal ein Anstieg. Aber für die, die diesen Weg auch laufen wollen, das schlimmste ist bei Etappenziel 3 vorbei!
Von nun an schlängelte sich der Weg schön durch den schattigen Wald, vorbei am Erdmännlein, 
am Haule,
einer wunderschönen Bank mit der Urschel
von der wir wirklich angetan waren. 
Die Urschel ist eine der Hauptsagenfiguren der Gegend. 
Und warum die Bank gerade hier steht sieht man an diesem Ausblick 
Immer wieder kamen wir an Knöpfen, dem Wegzeichen vorbei und Händen die einem die Richtung wiesen. 
Vorbei am Grafen ging es zum Remmselesstein, wo auch erklärt wird warum der Knopf das Wegsymbol ist. 
Weiter zu den Nachtfräulein, von wo es nur noch ein paar Meter waren zum Waldcafé . Allerdings war uns da die Schlange heute zu lange und so starten wir den Endspurt ins Tal zum Auto. Am Wegesrand schlängelte sich ein Bächlein mit Rohren, dass für Dackel natürlich ein Highlight ist.
Noch ein kurzer Stopp an der Bismarkeiche und ruck zuck war der Parkplatz in Sicht.
Berg ab geht es irgendwie einfacher!😁 

Zum Weg: Es ist wirklich ein sehr schöner Weg, der auch sicher von der Breite meist kinderwagentaulich ist. Doch ob man sich das antun muss?! Ich hab hier noch ein paar Bilder vom Weg gemacht, vielleicht hilft das ja beim Entscheiden. 

Wir hatten jedenfalls unseren Spaß und können den Weg empfehlen.

Liebe Grüße,

Anja, Gernot und Willy🐾









Samstag, 7. November 2020

Bastelpackungen von MES-MADE

Schon vor einiger Zeit habe ich von meinem Plan erzählt Bastelpackungen richten zu wollen. Leider komme ich gerade nicht immer dazu, alles was mir so einfällt auch umzusetzen.
Doch ein paar Bastelpackungen kann ich Euch nun anbieten und gelobe das Angebot immer mal wieder zu erweitern.

Wichtig ist zu wissen, dass es in den Packungen keine gestempelten Sachen gibt.

Außerdem braucht man das übliche Bastelzubehör:

Schneid- und Falzbrett
Schere
Klebemittel
Abstandshalter
Glitzersteine 
Stempel und Stempelblöcke
Stempelfarbe
Falzbein
sonstiges zum Verzieren.

All diese Sachen sind nicht enthalten, können aber gerne bei mir bestellt werden.

Im Anschluss zeige ich Euch die Bilder der einzelnen Projekte.
Wichtig ist: Es zeigt nur ein Beispiel, das in Farbe, DSP und Beigabe variieren wird.
Daher wäre es am Besten, bei mir vorbei zukommen und sich sein Bastelpäckchen selbst abzuholen. Dazu ist eine Terminabsprache nötig. Natürlich ist auch ein Versand möglich.
Allerdings kann man dann nur zwischen "weihnachtlich" und "nicht weihnachtlich" wählen.

Das ist nun in der Bastelpackung:

  •  Anleitung
  • Farbkarton
  • DSP, wenn nötig
  • passende Dekoteile, wenn nötig
  • Magnete, wenn nötig
  • und alles was sonst noch benötigt wird.
    Zum Beispiel beim Notizbuch der Block, Kalender, Stiftegummi und Stift

    Alle Teile können meist auch noch nachgekauft werden, damit das Projekt auch mehrmals nachgebastelt werden kann.


Hier nun die ersten Bastelpackungen zum 07.11.2020:

  • 3-stufige Faltkarte:




  • Kleine Reagenzglas-Karte:



  • Gutscheinbox





  • Merci- Teebox




  • Notizbuch mit Stift und Kalender








Freitag, 30. Oktober 2020

Weihnachtsmarkt 2020 ... dann halt online!


 Das Jahr 2020 hat es ja wirklich in sich. Nachdem nun verständlicherweise auch alle meine Weihnachtsmärkte abgesagt sind, zeige ich Euch dieses Jahr eben alle meine Sachen hier.
All zu viel habe ich noch nicht fertig, aber ich hoffe, ich kann vielleicht noch das eine oder andere später hinzufügen.

Alle diese Sachen sind bei mir bestellbar. Hier zeige ich nur eine kleine Auswahl an Motiven und gebe keine Garantie, ob es so dann auch noch zu haben ist.

  • Schokodosen inklusive Schokolade
    (die Schokolade lasse ich aus markenrechtlichen Gründen auf den Bildern weg)










  • Schokoladenaufzüge 
    (wenn man am Band zieht, wandert die Schokolade nach oben)



  • Becherhalter inkl. Pappbecher zum Verschenken von z.B. Gebäck im Becher und eine Kleinigkeit daneben. Ich werde hierfür noch kleine Weihnachtssterne besorgen, die dann neben dem Becher im Halter stehen.
     






  • Kleine Ohrringe (nur diese Ausführungen)

  • Kleine Karte mit Reagenzglas für Geldgeschenke

  • Handwärmer

  • Merci-Tee Verpackung mit verschiedenen Designs


  • Magnet-Set mit 1 großen Magnet und 3 kleinen


 
und zu guter Letzt natürlich auch meine



Preise teile ich gerne per Mail (anja[at]mesmer.de) , oder WhatsApp mit.

Die Sachen können direkt bei mir (nach Terminabsprache und Mund-Nasenbedeckung) abgeholt werden. Auch ein Versand ist möglich. 

Am besten immer wieder rein schauen, falls ich noch weitere Sachen einstelle.
In Kürze folgt auch noch ein Beitrag zu den neuen Bastelpackungen.


Ganz liebe Grüße und bleibt gesund,

Eure Anja

Mittwoch, 14. Oktober 2020

Schoko-Adventskalender


Momentan geht es bei uns drunter und drüber. 
Da bin ich dankbar wenn ich mal die Zeit finde, 
ein größeres Projekt am Stück fertig machen zu können.

Als ich ein Bild mit so einem Kalender entdeckte, war es sofort um mich geschehen. Den musste ich unbedingt auch machen. 

Er ist zwar etwas aufwendig, trotzdem kann ich mir vorstellen ihn nächsten Herbst als Workshop-Projekt anzubieten. Ich hoffe mal, dass sich bis dahin die Lage etwas entspannt hat.

Weitere Farbvarianten folgen sicher noch. 

Habt eine schöne Zeit und bleibt gesund,

Eure Anja

Dienstag, 1. September 2020

Keine Workshops mehr in diesem Jahr


Leider muss ich nun alle Workshops für 2020 absagen. 

Die Auflagen sind für mich einfach nicht umsetzbar.

Ab wann ich wieder welche abhalten kann, ist leider nicht absehbar.
Aber wann und wie es weitergeht, werde ich hier mitteilen.

Ebenso habe ich noch keine Infos zur Seeweihnacht. Hier kommt die Entscheidung bis Ende September. Spätestens im Oktober werde ich hier mich mit Neuigkeiten melden.

Es sind Videos geplant und noch ein paar andere Sachen.

Wenn Du Stampin'Up! Sachen bestellen möchtest, dann kannst Du das auch weiterhin.Schreib mich einfach an, oder bestelle einfach direkt : STAMPIN'UP! ONLINE-SHOP
Ab jetzt ist auch PayPal-Zahlung möglich.

Du hast noch keinen Katalog?! Schreibe mir! anja[at]mesmer.de 

Bis dahin, bleibt gesund!

Eure Anja


Samstag, 25. Juli 2020

Hardy Pfad


Eigentlich wollten wir einfach nur in Wald und mit etwas Glück vielleicht ein paar Pilze finden. 
Doch irgendwie kam alles anders:
Geparkt hatten wir am Waldparkplatz Kreuzung L1115 und Straße Forsthof . Also hier
Ein schöner großer schattiger Parkplatz.

Dort fanden wir dann dieses Schild und unsere Neugier war geweckt.
Wir hatten zwar schon einmal davon gelesen, doch dann einfach wieder vergessen.


Der Weg ist insgesamt schön ausgeschildert, 
breit und auch sicher sehr gut mit einem Kinderwagen, oder Rollstuhl zu bewältigen. 

Nach nur kurzer Zeit, kommt man auch an einem kleinen Tümpel vorbei, an dem man allerlei Getier beobachten kann. Unser Willy fand es da wahnsinnig spannend.

 
Ein paar Schritte weiter beginnt der eigentliche Pfad.


Hardy "begrüßt" alle Waldbesucher persönlich.
An dieser ersten Station findet man auch gleich die Möglichkeit für eine kleine Rast. 

Es gibt viele, wirklich liebevoll gestaltete Stationen, die zum Verweilen einladen. 
Wir halten uns mit den Bildern etwas zurück, um nicht alles zu verraten. 
Aber so viel sei gesagt, auch unser Willy fand es ziemlich aufregend. 
Vor allem diese Station, oder besser gesagt, was zu dieser Station führt. 
Da kam doch tatsächlich der Jagdhund zum Vorschein.

 
Gernot's Lieblingsstation war die mit dem Wasserrad. 
Hier kann man sich wirklich wunderbar beschäftigen. 
Der einzige Punkt der mich persönlich gestört hat, 
waren die Plastikeimer die noch zusätzlich 
zu den liebevoll gestalteten Holzeimern liegen gelassen wurden. 
Sicher nicht von den Erstellern des Pfades, sondern von Besuchern zurück gelassen.


Es gibt am "Feuersee" sogar die Möglichkeit zu grillen. 
Wir waren erst am Abend hier und somit können wir nicht beurteilen 
wie viel da an einem Mittag los ist.


Aber wer eine Picknickdecke einpackt und sich mit dem Essen alle Optionen offen hält,
 findet mit Sicherheit auch so ein schönes Plätzchen.

Selbst die Enten sind an Publikum gewöhnt und suchen nicht gleich das Weite,
 wenn man an das Seeufer tritt.


Wir haben nur wenige der 16 Stationen ausprobiert, sondern sind eher nur durchspaziert. 
Trotzdem waren wir ungefähr eine Stunde unterwegs. 
Es gibt da echt einiges zu entdecken und wir denken, man kann dort Kindern 
wirklich schöne Stunden verbringen. 
Also Zeit einpacken und mit allen Sinnen genießen.  
Gerade jetzt in der Covid-19 Zeit ist so ein Pfad ein kleines Juwel.
Kleine Anmerkung noch: Außer uns war auch einiges an Stechviecher unterwegs. 
Wir waren froh, Vorsorge getroffen zu haben.

Vielleicht habt ihr ja nun auch Lust bekommen und werdet Hardy auch einen Besuch abstatten.
Dann schaut vorher noch auf der Seite der Stadt Steinheim vorbei. 
Dort findet ihr einen Flyer und ein Waldrätsel zum Pfad.

Wir wünschen Euch viel Spaß dabei!


Liebe Grüße und bleibt gesund, 

Anja, Gernot und Willy